Sehr geehrte Damen und Herren

Wegen der Verbreitung des neuen Stammes des SARS-COV-2 «Omikron» (B.1.1.529)
wurde seit 28. November 2021 die Einreise in die Russische Föderation
für die Staatsangehörige folgender Länder vorübergehend eingeschränkt:

die Republik Südafrika, die Republik Botsuana, das Königreich Lesotho, 
die Republik Namibia, die Republik Simbabwe, die Republik Mosambik,
die Republik Madagaskar, das Königreich Eswatini,
d
ie Vereinigte Republik Tansania, die Sonderverwaltungszone Hongkong.

Die Beschränkungen gelten auch für die Drittstaatsangehörige,
die innerhalb von 10 Tage vor der geplanten Einreise in die Russische Föderation
aus einem der obengenannten Staaten oder der Sonderverwaltungszone Hongkong ausgereist sind.

 

Wir erlauben uns, Ihre Aufmerksamkeit darauf zu lenken,
dass Eintritt ins Generalkonsulat seit 18. Januar 2021 
im Rahmen der von der Landesregierung Bayerns bestimmten anti-Covid-19 Maßnahmen
nur mit einer FFP-2 Mund- und Naseschutzmaske erlaubt ist. 

Das Generalkonsulat vergibt keine FFP-2 Maske.


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wegen der noch dauernden Covid-19-Pandemie wird die Sprechstunde im Sonderregime abgehalten:
 

  1. Man darf ins Generalkonsulat nur eintreten, wenn man den Termin hat (Termin vereinbaren). Außnahme: die Beantragung eines Visums im Sonderfall.

  2. Keine begleitende Person darf ins Generalkonsulat eintreten. 

  3. Man darf im Generalkonsulat nur mit einer FFP-2 Maske bleiben. Wir empfehlen euch auch, einen persönlichen Kugelschreiber mitzuhaben.

  4. Man muss Hände beim Eingang zum Generalkonsulat desinfizieren.

  5. Man muss den Abstand halten (mindestens 1,5 meter).

 

Wir bitten Sie ums Veständniss.

МИД России Посольство России в ФРГ Консульский информационный портал Консульского департамента МИД РоссииГУВМ МВД России Федеральная таможенная служба России Пограничная служба ФСБ РоссииНациональный туристический портал Russia.Travel