Für Privatvisa sind folgende Unterlagen vorzulegen.

  1. Reisepass;
  2. Visumantrag;
  3. Ein Passbild, Format 3,5×4,5 cm.
  4. Krankenreiseversicherungsnachweis;
  5. Garantie der Rückkehrwilligkeit;
  6. Förmliche Einladung (die nur im Original vorzulegen ist). Diese Einladung wird von russischen Staatsbürgern bei den Behörden des russischen Innenministeriums eingeholt.

Gemäss dem Gesetz der Russischen Föderation N 24 vom 03.09.2010 haben die in Deutschland aufhaltenden russischen Staatsangehörige die Möglichkeit, aufgrund einer schriftlichen Erklärung  ein Privatvisum für ihre minderjährigen Kinder (bis 18 Jahre alt) oder Ehepartner zu beantragen. Dabei sind die Kopien des russischen Reisepasses und der Geburtsurkunde des Kindes oder Heiratsurkunde vorzulegen.

Wichtig: Visaaustellung im Sonderfall

  • Für ausländischeт Buerger, die nach Russland zur Beerdigung ihrer nahen Verwandten reisen oder ihre schwer kranken Verwandten ersten Grades besuchen müssen, darf außerordentlich ein Expressvisum bei der Vorlage der Kopie der Sterbeurkunde, oder des bei einem russischen Arzt beglaubigten Telegramms mit einem Vermerk des Telegrafenbeamten, oder einer offiziellen ärtzlichen Bescheinigung ausgestellt werden.
  • Dabei ist eine besondere Erklärung nötig.

Es gibt folgende Arten von Privatvisa:

  • für eine Einreise (max. Aufenthaltsdauer 90 Tage);
  • für zwei Einreisen (max. Aufenthaltsdauer insgesamt 90 Tage).